Jobvermittlung : Streicht die Arbeitsagentur tausende Stellen?

Laut einem Medienbericht plant die Bundesagentur für Arbeit tausende Jobs zu streichen. Ein Sprecher erklärte hingegen, es seien lediglich Umschichtungen geplant.

Nürnberg/Hamburg Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will bis 2012 intern rund 4000 Planstellen umschichten. Wegen der günstigen Arbeitsmarktentwicklung werde weniger Personal für das beitragsfinanzierte Arbeitslosengeld I benötigt, sagte BA-Sprecher Ulrich Waschki. Dafür werde die Zahl der mit dem Arbeitslosengeld II befassten Mitarbeiter entsprechend steigen. Hier habe man es mit schwierigeren Fällen zu tun, die eine intensive Betreuung erforderlich machten.

"Es geht nicht um die Streichung von Stellen, sondern einzig und allein um Verlagerung", betonte Waschki und wies eine Darstellung des "Spiegel" zurück, die BA wolle tausende Stellen streichen. Das Nachrichtenmagazin berichtete unter Berufung auf eine interne Vorlage für den BA-Verwaltungsrat, die Zahl der Planstellen für das Arbeitslosengeld I solle bis zum Jahr 2012 von heute gut 44.500 auf knapp 41.000 sinken. Die exakten Zahlen wollte Waschki nicht bestätigen. Die Größenordnung sei jedoch richtig.

Der BA-Sprecher bestätigte "Spiegel"-Angaben, dass der Anteil befristeter Jobs von derzeit gut 13 Prozent auf 10 Prozent zurückgeführt werden solle. Zugleich will die Behörde rund 400 zusätzliche Berufsberater und Vermittler für die geplante Ausbildungsoffensive und knapp 180 Mitarbeiter für die Verbesserung ihres Arbeitgeberservices beschäftigen. Auch hier gehe es aber um die Verlagerung von Stellen, nicht etwa um Neueinstellungen, betonte Waschki.

Laut "Spiegel" plant die Bundesagentur zudem, die Zahl ihrer Ausbildungsplätze deutlich zu reduzieren. Schon heute lasse es der agentureigene Tarifvertrag kaum zu, alle ausgebildeten Nachwuchskräfte zu übernehmen. Der BA-Sprecher wies darauf hin, dass die Behörde künftig weniger so genannte Fachassistenten benötige, wie man sie bisher ausgebildet habe. Dafür steige der Bedarf an höher qualifizierten Kräften, etwa Vermittlern. (mit dpa)