Der Tagesspiegel : Jochen Wolf möchte einen anderen Richter

obs

Am gestrigen siebten Verhandlungstag gegen den ehemaligen Brandenburger Bauminister Jochen Wolf hat der Verteidiger die Ablösung des Vorsitzenden Richters Horst Barteldes wegen möglicher Befangenheit beantragt. Vor allem der Auftritt des Belastungszeugen Ralf M. Ende Januar habe den Eindruck von Absprachen mit dem Gericht erweckt. Der Mann war getarnt und durch einen Nebeneingang von der Polizei ins Potsdamer Landgericht gebracht worden. Der Richter erklärte dazu, dass die Justiz damit nur einem Wunsch des Zeugen entsprochen habe. M. habe nicht fotografiert werden wollen, um nicht als vermeintlicher "Killer" in den Medien zu aufzutauchen. Über den Befangenheitsantrag wird das Gericht in den nächsten Tagen entscheiden.

Gestern wurde Ralf M. zum zweiten Mal als Zeuge gehört. Ihn soll der wegen versuchter Anstiftung zum Mord an seiner Ehefrau angeklagte Wolf als Killer gedungen haben. Der wegen Betrügereien vorbestrafte M. arbeitete aber mit der Polizei zusammen und hat nach eigener Aussage nie erwogen, die Frau umzubringen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben