JUBILÄUM HEUTE : Nr. 1000

Am 30. Januar 1949 feiert der Tagesspiegel seine 1000. Ausgabe. Die Zeitung hat sich in Berlin etabliert.

Andreas Conrad

Am 20. August 2008 erscheint

die 20 000. Ausgabe des Tagesspiegels.

Aus diesem Anlass drucken wir

bis zum 19. August jeden Tag

auf der Medienseite ein Faksimile

jeder 1000. Titelseite .

Es steht in den Nachkriegsjahren nicht immer zum Besten um das Selbstvertrauen des freien Berlin: „Der Bedarf an Anerkennung ist riesengroß; wer jetzt versichert, Berlin sei ungebrochen in seinem Geistesleben, ist ein bedeutender Kopf …“ Max Frischs Beobachtung aus seinem „Tagebuch 1946–1949“ erklärt vielleicht auch die heute etwas übertrieben wirkende Manier, in der der Tagesspiegel am 30. Januar 1949 seine 1000. Ausgabe schon auf der Frontseite feiert. Verständlich ist der daraus sprechende Stolz schon, es ist in diesen Tagen eine Riesenleistung, ein junges Blatt am Leben zu halten, und so bestimmt der immer eisigere Kalte Krieg Grußworte wie auch Nachrichtenteil. Mit der Blockade ist der Bruch zwischen den Siegermächten endgültig geworden. Am 17. März 1948 haben sich Frankreich, Großbritannien und die Benelux-Staaten zum Militärbündnis des Brüsseler Pakts zusammengefunden, als Reaktion auf die expansive Sowjetpolitik. Das Wüten Moskaus gegen die „Westeuropa-Union“ kann da nicht überraschen. Eine deutsche Beteiligung gibt es noch nicht, erst im Mai wird ja die Bundesrepublik gegründet werden.

Auch andere Konflikte eskalieren oder werfen ihre Schatten voraus. In China deutet sich die Niederlage Tschiang Kai-scheks an, die indonesische Kolonialmacht Niederlande wähnt sich vorschnell auf der Siegerseite, und Israel ist dankbar für jedes Land, von dem es anerkannt wird. Bei so unübersichtlicher Weltlage muss es die West-Berliner trösten, dass ihr „Regierungsoberhaupt“ nach London eingeladen wird. Tja, wir sind wieder wer.Andreas Conrad

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben