Der Tagesspiegel : Jüdische Gemeinde gegründet: Im Landkreis Oberhavel gibt es mehr als hundert Zuwanderer

Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg gibt es in Oranienburg wieder eine jüdische Gemeinde. "Ich freue mich, dass das jüdische Leben in unserer Stadt wieder präsenter wird", sagte gestern Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD). Über 100 jüdische Zuwanderer aus Russland, dem Baltikum, der Ukraine sowie Moldawien seien seit 1997 in den Landkreis Oberhavel gekommen. In spätestens einem halben Jahr soll die Gemeinde eine Geschäftsstelle erhalten, für die die Stadt Räume mietfrei zur Verfügung stellen wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben