Der Tagesspiegel : JVA in Wriezen: Im neuen Kittchen sind noch Plätze frei

Für 30 Gefangene hat das neue Gefängnis für den offenen Vollzug in Wriezen Platz, gestern wurde der Neubau von Justiz-Staatssekretär Gustav-Adolf Stange eröffnet. Für 4,2 Millionen Mark wurde das Gebäude in eineinhalb Jahren errichtet. Damit erhöht sich die Zahl der Haftplätze in Wriezen auf insgesamt 70, darunter 40 im geschlossenen Vollzug. Im Jahr 2003 wird die Anstalt laut Stange ein neues Hafthaus mit weiteren 150 Plätzen im geschlossenen Vollzug erhalten. Insgesamt gibt das Land Brandenburg für Bau und Modernisierung seiner Haftanstalten bis zum Jahr 2006 rund 600 Millionen Mark aus. Bis Anfang des kommenden Jahres soll das Gefängnis in Cottbus-Dissenchen mit 605 Haftplätzen öffnen, bis 2004 soll die Justizvollzugsanstalt Duben mit 330 Plätzen neu gebaut sein. Die CDU-Rechtsexpertin Barbara Richstein bemängelte, dass auch nach Abschluss des Bauprogramms voraussichtlich noch 350 Plätze fehlten, da die Zahl der verurteilten Straftäter, die für den offenen Vollzug nicht geeignet seien, in naher Zukunft noch zunehmen werde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben