Der Tagesspiegel : Käufer gesucht für acht Schlösser

-

Rund 500 Schlösser und Herrenhäuser gibt es im Land Brandenburg. Zur Wendezeit befanden sich die meisten in einem erbärmlichen Zustand. Die Nutzung als Schule, Turnhalle, Kindergarten, Gemeindeverwaltung, Getreidelager oder für Wohnungen veränderten das innere und äußere Aussehen teilweise beträchtlich, nachdem im Zuge der Bodenreform nach 1945 die meisten Häuser und Ländereien von ihren damaligen Eigentümern aufgegeben werden mussten.

Die 1992 gegründete Brandenburger Schlösser GmbH hat bereits mehrere große Bauten hergerichtet, sucht aber für eine Reihe von Häusern nach Pächtern. Derzeit befinden sich folgende Schlösser, in denen die Bauarbeiten noch im Gange sind, im Angebot: Schloss Altdöbern, Doberlug, Fürstlich Drehna, Großkmehlen, Groß Rietz, Lieberose, Reckahn und Martinskirchen.

Als Beispiele für eine gelungene Nachnutzung gelten die Schlösser in Reichenow (Hotel), Diedersdorf bei Seelow (Steuerberatungsgesellschaft), Blankensee (BerlinBrandenburgische Akademie der Wissenschaften) und Demerthin (Heimatmuseum). Weitere Informationen erteilt die Brandenburgische Schlösser GmbH, Telefon 0331/27 91 50.Ste

Im Internet: www.brandenburgische-schloesser-gmbh.de .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben