Der Tagesspiegel : Kameruner mit Messer bedroht

Ein 34-jähriger Kameruner ist auf dem Potsdamer Hauptbahnhof von einem 31-Jährigen mit einem Messer bedroht worden. Der Vorfall habe sich bereits am Samstagvormittag ereignet, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Potsdam (dpa/bb)Ein 34-jähriger Kameruner ist auf dem Potsdamer Hauptbahnhof von einem 31-Jährigen mit einem Messer bedroht worden. Der Vorfall habe sich bereits am Samstagvormittag ereignet, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Der mutmaßliche Täter beleidigte den Afrikaner fremdenfeindlich und drohte dann mit einem Messer: «Ich steche dich ab!» Das Opfer habe die Verbalattacke ignoriert, sich dann aber an die Bundespolizei gewandt. Verletzt wurde niemand. Wenig später konnte der Betrunkene festgenommen werden. Der 31-Jährige aus Potsdam hatte rund 2 Promille. Zur Ausnüchterung wurde er zunächst in Gewahrsam genommen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung läuft.