Der Tagesspiegel : Kampf um die Rathäuser

Forst, Senftenberg, Cottbus, Eberswalde, Jüterbog: Fünf Bürgermeister werden im Oktober gewählt

-

Potsdam - Brandenburg steht dank des „Bürgermeisterkegelns“ vor einem „kleinen Wahlherbst“: In den nächsten Wochen werden in mehreren größeren Städten des Landes Bürgermeister gewählt. Den Auftakt macht am 15. Oktober Senftenberg, eine Woche später folgt Cottbus und wieder eine Woche später Eberswalde. In Senftenberg scheidet der bisherige Bürgermeister altersbedingt aus, in Cottbus und Eberswalde wurden die bisherigen Amtsinhaber wegen diverser Affären abgewählt. Die Parteien sind mit Prognosen vorsichtig. Aber die SPD, die bisher in keiner der drei Städte das Stadtoberhaupt stellte, rechnet sich diesmal Chancen auf Bürgermeister-Sessel aus.

Am spannendsten ist die OB-Wahl in Cottbus, wo am 22. 0ktober Infrastrukturminister und SPD-Unterbezirkschef Frank Szymanski gegen den Beigeordneten und amtierenden Bürgermeister Holger Kelch antritt. Der CDU-Politiker wird von einem breiten Bündnis getragen, dem neben anderen Parteien auch die Linkspartei/PDS angehört. Das CDU-PDS-Bündnis ist ein Novum bei einer solchen Wahl in Brandenburg. Trotzdem soll nach einer Umfrage Szymanski vor Kelch liegen. Sollte der Minister zum Oberbürgermeister gewählt werden, gilt sein bisheriger Staatssekretär Reinhold Dellmann als Nachfolger im Ministeramt. Zu einer Stichwahl wird es in Cottbus nicht kommen, weil es nur zwei Kandidaten gibt.

Hingegen ist in Senftenberg und Eberswalde mit Stichwahlen zu rechnen: Dort treten fünf beziehungsweise sechs Bewerber an. In Senftenberg neben Kandidaten der CDU, PDS und SPD auch zwei Einzelbewerber, in Eberswalde neben Kandidaten der SPD, PDS, CDU, FDP und der Grünen ein parteiloser Sozialdiakon. Damit sind die Bürgermeisterwahlen aber noch nicht beendet: In Jüterbog findet am 22. Oktober eine Stichwahl um den Bürgermeisterposten statt. Die CDU und Teile der SPD unterstützen dort den Amtsinhaber Bernd Rüdiger (FDP). Und in Forst (Lausitz) entscheiden die Bürger ebenfalls am kommenden Sonntag, ob sie ihren Bürgermeister wegen verschiedener Affären abwählen wollen. ma

0 Kommentare

Neuester Kommentar