Der Tagesspiegel : Kassenhäuschen rund um Sanssouci?

Stiftung erwägt Eintrittsgelder für königliche Parks

-

Kein freier Eintritt mehr zu Sanssouci und andere königliche Parks in Berlin und Brandenburg, stattdessen Kassenhäuschen an den Eingängen: Dies erwägt zur Zeit die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten. Das Bundesverwaltungsamt hatte sie zuvor aufgefordert, zusätzliche Einnahmen zu prüfen, weil die Erhaltung der historischen Schätze immer mehr Geld verschlinge.

Nach ersten öffentlichen Umfragen der Stiftung hält sich die Zahl von Befürwortern und Gegnern in etwa die Waage. Laut Stiftungsdirektor Professor Hartmut Dorgerloh soll eine Entscheidung bis März fallen. Falls Eintritt für den Park Sanssouci und andere Anlagen verlangt würde, müsste das Statut der Stiftung geändert werden. Zurzeit ist ein kostenfreier Besuch der Parks ausdrücklich verankert. Falls Eintrittsgelder kommen, wären auch Besuche im Schlosspark Charlottenburg, auf der Pfaueninsel oder im Schlosspark Glienicke nicht mehr gratis. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar