Der Tagesspiegel : Kind im Schnee: Mutter weiter in Lebensgefahr

dpa/bb) - Die Mutter des am Donnerstag auf einem Feld in Weesow (Barnim) entdeckten toten Babys schwebt weiter in Lebensgefahr. Sie sei auch in den kommenden Tagen noch nicht vernehmungsfähig, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) am Montag.

Frankfurt (Oder)dpa/bb) - Die Mutter des am Donnerstag auf einem Feld in Weesow (Barnim) entdeckten toten Babys schwebt weiter in Lebensgefahr. Sie sei auch in den kommenden Tagen noch nicht vernehmungsfähig, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) am Montag. Die in Berlin lebende 22-Jährige war stark unterkühlt auf dem Acker gefunden worden. In ihrer Nähe entdeckten Beamte das Baby. Zur Todesursache des Kindes gibt es laut Staatsanwaltschaft noch keine Erkenntnisse. Es soll bei der Geburt in einem Hausflur in Werneuchen gelebt haben. Zum Geschlecht des Kindes wollte der Sprecher wegen der Ermittlungen keine Angaben machen.