Der Tagesspiegel : Kirchen gnädig mit LER-Kompromiss

NAME

Potsdam. Endspurt in Sachen LER: Kurz vor den heutigen abschließenden Beratungen des neuen Schulgesetzes in den Fraktionen, zeichnet sich eine breite Zustimmung auch außerhalb der Politik ab: Beide große Kirchen deuteten gestern Kompromissbereitschaft an, sagte der Sprecher des Bildungsministeriums, Martin Gorholt. Das habe ein Gespräch von Vertretern der Landesregierung und der SPD- und CDU-Fraktionen mit den Kirchen ergeben. Einzig der Fachverband LER opponiert nun noch offen und hartnäckig gegen den Entwurf zum neuen Schulgesetz. Die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg wollte zum Verlauf zunächst nicht Stellung nehmen. Das Land Brandenburg reagiert mit der geplanten Novellierung des Schulgesetzes auf einen Vergleichsvorschlag des Bundesverfassungsgerichts, der eine Stärkung des Religionsunterrichts vorsieht.

Vorausgegangen war eine Klage der beiden großen Kirchen, der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sowie brandenburgischer Eltern und Schüler. Ob diese nach der Überarbeitung des Schulgesetzes zurückgezogen wird, ist bislang noch offen. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben