Der Tagesspiegel : Kirchenasyl: Pfarrer widerspricht „Focus“ Kongolese ein Vergewaltiger?

-

Brandenburg (Havel). Die evangelische St. Gotthardgemeinde in Brandenburg hat einen Bericht des Magazins „Focus“ zurückgewiesen, wonach der bei ihnen im Kirchenasyl befindliche Kongolese an einer Vergewaltigung beteiligt gewesen sein soll. „Nach unseren Erkenntnissen enthält das zitierte Vernehmungsprotokoll von 1993 einen Übersetzungsfehler“, sagte Pfarrer Christoph Vogel. Das Wort „Demonstration“ bedeute in der Heimatsprache Langala sowohl Demonstration als auch Vergewaltigung. Als der Mann befragt worden sei, ob er an einer Demonstration in Kinshasa teilgenommen habe, bejahte dies der Mann. „Der französische Dolmetscher wertete dies jedoch als Teilnahme an der Vergewaltigung der Erziehungsministerin des MobutoRegimes“, erklärte der Pfarrer. „Wir glauben dem Mann.“ Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar