Der Tagesspiegel : Kleinflugzeug stürzte neben die Autobahn

64-jähriger Pilot tot geborgen / Polizei: Glückliche Umstände verhinderten größere Katastrophe

-

Frankfurt (Oder). Ein 64jähriger Mann ist am Freitag beim Absturz eines Kleinflugzeuges in Jacobsdorf (Oder-Spree) getötet worden. Der Mann war mit seiner viersitzigen Maschine vom Typ „Morane“ auf ein Feld gestürzt. Das Unglück ereignete sich nur wenige Meter von einem Gewerbegebiet und von der Autobahn A 12 Frankfurt (Oder)- Berlin entfernt. Nach Polizeiangaben wurde eine größere Katastrophe nur durch glückliche Umstände verhindert.

Der 64-Jährige soll ein erfahrener Pilot gewesen sein. Er befand sich auf dem Rückflug von Eisenhüttenstadt nach Fürstenwalde. Dort hatte er zwei Passagiere abgesetzt. Gegen 11.34 Uhr war die Maschine bei Jacobsdorf abgestürzt. Die kurze Zeit später eintreffenden Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Piloten feststellen.

Ob ein technisches Versagen oder ein Fehler des Piloten zum Absturz der Maschine führte, war zunächst nicht bekannt. Die genaue Ursache des Unglücks muss noch ermittelt werden. Augenzeugen berichteten, das orangefarbene Kleinflugzeug sei vor dem Unglück mehrfach über die Absturzstelle gekreist. Anschließend wären drei Explosionen zu hören gewesen. Widersprüchlich äußerten sich die Augenzeugen zur Zahl der Passagiere in dem Flugzeug. Das Gelände wurde deshalb per Hubschrauber mit Wärmebildkameras abgesucht. Weitere Personen wurden zunächst nicht gefunden. dpa/das

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben