Kleinmachnower Schleuse : Bund beharrt auf Ausbau

Der Bund besteht weiterhin auf dem Ausbau der Kleinmachnower Schleuse am Teltowkanal auf einer Länge von 190 Metern. Die Erweiterung ist umstritten, denn Naturschützer befürchten Schäden.

Potsdam/Kleinmachnow - "Man will an den völlig überdimensionierten Ausbauplänen festhalten", sagte die brandenburgische Grünen-Bundestagsabgeordnete Cornelia Behm. Es bleibe bei dem Planfeststellungsbeschluss. Mit dem Baubeginn sei mittelfristig zu rechnen. Das ergab eine Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage von Behm.

Die Bundesregierung plant seit langem die Erweiterung der Schleuse im Rahmen des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 17. Gegner befürchten irreparable Eingriffe in Natur und Landschaft. Zu den Befürwortern eines Ausbaus gehören die Binnenschiffer, um den Kanal mit größeren Güterschiffe befahren zu können. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben