Der Tagesspiegel : KOMMUNISTENHEDONISMUS

Leningrad Cowboys

Sie kommen gerade richtig. Zu viel Klebemittel in zu viel Haaren, zu spitze Schuhe zu viel zu bunten Anzügen mit zu vielen Streifen. Vor nun auch schon 20 Jahren hatte der finnische Regisseur Aki Kaurismäki die Band für seinen Film „Leningrad Cowboys Go Amerika“ ins Leben gerufen. Gespielt werden bis heute Metal- Rock-Interpretationen bekannter Musikstücke in nordisch-russischer Tunke. „Zuviel“ – das beste Mittel gegen die Krise.

Astra Kulturhaus, Mo 5.10., 21 Uhr, VVK 28,20 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar