Konjunktur : Ostbrandenburger Handwerk deutlich im Aufwind

Die Situation im Ostbrandenburger Handwerk ist nach Kammerangaben so gut wie seit zehn Jahren nicht mehr.

Frankfurt (Oder) - 74 Prozent der Betriebe bezeichneten ihre Geschäftslage als gut oder befriedigend, wie aus der vorgestellten Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) hervorgeht. Vor einem Jahr seien es 58 Prozent gewesen. Allerdings werde bisher kaum mehr investiert, da das Vertrauen in die Dauerhaftigkeit des Aufschwungs noch fehle. Die Beschäftigtenzahlen seien weitgehend stabil, nur zwölf Prozent der Firmen berichteten von Einstellungen.

Besonders im Bauhauptgewerbe habe sich der Anteil der Betriebe mit schlechter Geschäftslage von 41 Prozent im Vorjahr auf aktuell 18 Prozent erheblich verringert, heißt es weiter. 35 Prozent der Baufirmen berichteten dagegen von einer guten Situation, im Vorjahr waren es 17 Prozent gewesen. Nur im Gesundheitshandwerk und im Fahrzeuggewerbe seien jeweils rund 50 Prozent der Betriebe mit der Geschäftslage nicht zufrieden. An der Umfrage hatten sich 286 Unternehmen zwischen Uckermark, Oder und dem östlichen Berliner Randgebiet beteiligt.

Weiter Inforamtionen unter handwerkskammer-ff.de/aktuell/konjunktur.html (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar