Kriminalität : Fast jede zweite Graffiti-Schmiererei wird aufgeklärt

Die Zahl der Graffiti-Schmierereien im Land Brandenburg hat zugenommen. Wie Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) mitteilte, erfasste die Polizei zwischen Januar und August fast 6750 Fälle. Im gesamten Jahr 2002 seien es erst 4058 Fälle gewesen.

Potsdam - Gleichzeitig sei aber die Aufklärungsrate gestiegen. Wurden 2002 nur 28 Prozent der Fälle aufgeklärt, so seien es in den ersten acht Monaten dieses Jahres 47,6 Prozent gewesen. Die Zahl der ermittelten Tatverdächtigen nahm nach Schönbohms Angaben im selben Zeitraum von 778 auf 1183 zu.

Besonders betroffen sind laut Schönbohms Statistik die großen Städte im Land. In Potsdam wurden in den ersten acht Monaten des Jahres 810 Graffiti-Verunreinigungen gezählt, in Cottbus 667, in Brandenburg 325 und in Frankfurt (Oder) 146. Aber auch die Landkreise Oder-Spree mit 963 Fällen und Märkisch-Oderland (614) seien Schwerpunkte. Am unteren Ende der Skala liege die Prignitz mit 57 Fällen. Schönbohm wies darauf hin, dass extremistische Schmierereien nicht als Graffiti gewertet würden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar