Kriminalität : Identität zweier Toter ungeklärt

Zwei im Oktober und November in Eisenhüttenstadt und Fürstenwalde gefundene Tote sind bislang nicht identifiziert. Die Kriminalpolizei bittet in beiden Fällen um Mithilfe der Bevölkerung.

Frankfurt - Es handle sich zum einen um die Leiche eines Mannes, die am 13. Oktober in der Oder bei Eisenhüttenstadt entdeckt worden war. Der dem Anschein nach über 50 Jahre alte, etwa 1,95 Meter große Mann trug Arbeitshose, Holzfällerhemd und Strickpullover und hatte eine polnische Münze in der Tasche. Er sei wahrscheinlich eines natürlichen Todes gestorben.

Zum anderen war am 3. November in einem Waldgebiet bei Fürstenwalde nahe einer Gaststätte die Leiche einer etwa 1,65 Meter großen Frau gefunden worden, die um die 50 Jahre alt und Brillenträgerin gewesen sei.

Sie hatte Narben an beiden Handgelenken und am Unterbauch und trug eine schwarze Hose, einen grauen Pullover und eine rote Weste. In beiden Fällen gibt es den Angaben nach keine Spuren eines Verbrechens. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Frankfurt (Oder) unter Telefon 0700/3333-0335 entgegen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben