Kriminalität : Mann fährt 20-Jährigen an und flüchtet

In Brandenburg/Havel ist ein 20-jähriger Mann von einem Autofahrer schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes.

Brandenburg/Havel - Der bislang unbekannte Fahrer sei vergangenen Freitagabend auf den 20-Jährigen zugefahren und habe ihn gegen einen Metallzaun gedrückt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Dabei habe das Opfer schwere Verletzungen erlitten, die jedoch nicht lebensbedrohlich seien.

Möglicherweise besteht ein Zusammenhang zu einem folgenschweren Unfall auf der Bahnstrecke Brandenburg-Magdeburg: Dort wurde am Freitag gegen 20 Uhr ein Mann von einem Regionalzug erfasst und getötet. Es sei nicht auszuschließen, dass es sich bei dem Opfer um den flüchtigen Autofahrer handelt, teilten die Behörden mit. Die Identität des Toten sei bislang nicht zweifelsfrei geklärt. Aufschluss soll eine DNA-Analyse bringen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben