Kriminalität : Mutmaßlicher Brandstifter ist Feuerwehrmann

Die Polizei hat in Wustermark zwei mutmaßliche Brandstifter gefasst. Die beiden Männer im Alter von 21 und 24 Jahren stünden im Verdacht, in den vergangenen Wochen zehn Brände an Strohlagern gelegt zu haben, teilte ein Polizeisprecher mit.

Wustermark - Der ältere Beschuldigte sei Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Wustermark. Auf die Spur kamen die Beamten den Männern nach einem erneuten Feuer in einer Strohmiete am Donnerstag im Wustermarker Ortsteil Dyrotz. Dabei verbrannten 110 Strohballen. Es waren rund 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Personen oder Gebäude waren nicht in Gefahr.

Bei den Ermittlungen ergab sich der Verdacht gegen die beiden Männer aus Wustermark. Sie wurden am Freitag festgenommen. Das Amtsgericht Nauen sollte noch am gleichen Tag über Haftanträge der Staatsanwaltschaft entscheiden. Der Gesamtschaden bei den insgesamt zehn Bränden seit Mitte September beläuft sich den Angaben zufolge auf mindestens 85.000 Euro. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben