Kultur :   NACHRICHT  

Kein Haus fürs Staatsballett

Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz hat dem Wunsch Vladimir Malakhovs eine Absage erteilt, ein eigenes Haus fürs Staatsballett zu etablieren. Angesichts der vielen „Baustellen“ im Kulturbereich sei dies „in der laufenden Legislaturperiode bis 2011 nicht möglich“. Laut Senatsbeschluss wird das Staatsballett langfristig Proberäume in der Deutschen Oper erhalten. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben