Kultur :   NACHRICHT  

Kongolese will „Tim und Struppi“ verbieten lassen

Ein Kongolese will den Comic-Band „Tim im Kongo“ verbieten lassen. Das Album aus der Reihe „Tim und Struppi“ des belgischen Zeichners Hergé vermittle ein erniedrigendes Bild der Schwarzen im Kongo, zitiert die Zeitung „Le Parisien“ den in Belgien lebenden Buchhalter Bienvenu Mbutu. Deswegen wolle dieser in Frankreich juristisch gegen den Verlag vorgehen. Mbutu kritisiert, dass der Anfang der 30er Jahre erstmals veröffentlichte Comic auch in der überarbeiteten Version Vorurteile verfestige. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben