NACHRICHT   :   NACHRICHT  

Frank Gehry unterstützt

Barenboims Musikakademie

Der kanadisch-amerikanische Stararchitekt Frank Gehry beteiligt sich an dem von Daniel Barenboim geplanten Musikzentrum in Berlin. Er wirkt an der Neugestaltung des bisherigen Magazins der Lindenoper mit, in dem Barenboims West-Eastern Divan Institute unterkommen soll. Vorarbeiten dafür wurden bereits von Gehrys Architektur-Studenten in Yale geleistet, wie der Direktor der Barenboim-Stiftung, Carsten Siebert, sagte.

In die Neugestaltung des Magazins ist auch HG Merz als Architekt der Staatsopern-Sanierung einbezogen. Mit dem Zentrum soll ein Ort des Dialogs entstehen. Auf 10 000 Quadratmetern könnten ab Herbst 2013 regelmäßig zwischen 40 und 60 Studenten arbeiten. Geplant sind auch Konzerte, Vorträge und Kurse für Musikpädagogen. Für die geschätzten Kosten in Höhe von 20 Millionen Euro hofft man auf Spenden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben