NACHRICHT   :   NACHRICHT  

Kunsthistoriker aus Trier

bekommt EU-Wissenschaftspreis



Der Trierer Kunsthistoriker Andreas Tacke ist mit dem höchsten Wissenschaftspreis der Europäischen Union (EU) ausgezeichnet worden. Tacke erhielt den mit rund 1,7 Millionen Euro dotierten „ERC Advanced Grant“ für sein auf fünf Jahre angelegtes, interdisziplinäres Forschungsprojekt „artifex“ zur Künstlerausbildung in Zentraleuropa bis zum 19. Jahrhundert. Tacke beschäftigt sich besonders mit mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Künstlersozialgeschichte. Europaweit sollen aus „artifex“ noch bis zu 15 Projekt-Arbeitsplätze entstehen. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar