NACHRICHT   :   NACHRICHT  

Michael Moore verklagt „Fahrenheit“-Produzenten



US-Regisseur Michael Moore hat die Produzenten seiner Dokumentation „Fahrenheit 9/11“ verklagt. Der Oscar-Preisträger wirft den Brüdern Harvey und Bob Weinstein vor, ihm mindestens 2,7 Millionen US-Dollar an Gewinnen vorenthalten zu haben. Die in Los Angeles eingereichte Klage wirft den Gründern des Filmstudios Miramax Vertragsbruch und Betrug vor. Demnach hatte Moore 2008 bedeutende Unregelmäßigkeiten in der Buchhaltung zu seinen Lasten festgestellt. Der Anwalt der Weinstein-Brüder, Bert Fields, wies die Vorwürfe zurück. Die Produzenten hätten alles gezahlt, wozu sie verpflichtet seien. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben