NACHRICHT   :   NACHRICHT  

Kunstsammler Edmund de Unger

mit 92 Jahren in London gestorben



Der 92-jährig in London verstorbene Sammler Edmund de Unger, dessen Keir Collection im Berliner Museum für islamischen Kunst präsentiert wird, ist im englischen Richmond beigesetzt worden. Er starb am 25. Januar. Der aus Budapest stammende de Unger studierte in England und ging als Crown Council nach Ghana, wo er nach der Unabhängigkeit als Berater des Wirtschaftsministeriums blieb. 1962 bezog er in Wimbledon ein Haus mit dem Namen „Keir“, nach dem er seine Sammlung nannte. 2009 übergab er 1500 Werke den Staatlichen Museen zu Berlin als Leihgabe. Eine Vorauswahl war 2007 unter dem Titel „Sammlerglück“ im Pergamonmuseum zu sehen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar