Kultur :   NACHRICHTEN  

Erben von Edwin Geist erhalten handschriftliche Musikalien zurück Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat zehn Handschriften aus dem Nachlass des von den Nazis ermordeten Komponisten Edwin Geist (1902 –1942) an dessen Erben zurückgegeben. Zugleich wurde ein Leihvertrag zwischen den Erben und der Staatsbibliothek zu Berlin geschlossen, damit die Autographen in der dortigen Musikabteilung verbleiben können. Einen Teil der Musikalien Geists hatte die Ost-Berliner Staatsbibliothek 1964 durch eine Schenkung der „Gesellschaft für deutsch-sowjetische Freundschaft“ erhalten.Tsp

Liederzyklus erinnert an

Leopold Hilsner

Ein im Sommer fertiggestellter Liederzyklus des kanadischen Komponisten Charles Heller, „The Trials of Leopold Hilsner“, gelangt am Donnerstag (19.30 Uhr) in der Mendelssohn-Remise, Jägerstr. 51, mit Antonin Dvoraks „Biblischen Liedern“, zur deutschen Erstaufführung. Leopold Hilsner war als tschechisches Opfer des letzten „Ritualmord“ -Prozesses in Mitteleuropa 1899 zum Tode verurteilt und nach der Begnadigung 19 Jahre inhaftiert worden. Es singt die Sopranistin Marta Angela Vávrová, begleitet am Klavier von Peter Vašícek. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben