Kultur :   NACHRICHTEN  

Der „Vorleser“ läuft

auf der Berlinale 2009

Stephen Daldrys Verfilmung von Bernhard Schlinks „Der Vorleser“ mit Kate Winslet, Ralph Fiennes und David Kross wird außer Konkurrenz auf der Berlinale 2009 zu sehen sein. Eröffnet wird die Berlinale mit Tom Tykwers Finanzthriller „The International“, der ebenfalls außer Konkurrenz läuft. Ins Rennen um die Bären geht unter anderem „Alle Anderen“ von Maren Ade, „Rage“ von Sally Potter, „Mei Lanfang“ von Chen Kaige, „The Dust of Time“ von Theo Angelopoulos, „The Messenger“ von Oren Moverman, „London River“ von Rachid Bouchareb und „Mammoth“ von Lukas Moodysson. Außer Konkurrenz „The Private Lives of Pippa“ von Rebecca Miller und „Pink Panther II“ von Harald Zwart. Hermine Huntgeburths „Effi Briest“ mit Julia Jentsch sowie Gus van Sants „Milk“ werden vermutlich ebenfalls auf der Berlinale zu sehen sein. Die 59. Internationalen Filmfestspiele Berlin finden vom 5. bis 15. Februar 2009 statt. Tsp

Giorgia van der Rohe im Alter

von 94 Jahren gestorben

Giorgia van der Rohe, die Tochter des Bauhaus-Architekten und Erbauers der Neuen Nationalgalerie Mies van der Rohe, ist im Alter von 94 Jahren in Berlin verstorben. Die Tänzerin, Schauspielerin und Regisseurin war Anfang der neunziger Jahre aus New York in ihre Heimatstadt zurückgekehrt. 2002 war sie noch einmal mit einer Autobiografie über ihr bewegtes Leben und die vielen Begegnungen mit Künstlern, Tänzern und Dramatikern im Aufbau-Verlag hervorgetreten.Tsp

Amos Oz: Nahostverhandlungen dürfen nicht an Fanatikern scheitern Die Suche nach einer Friedenslösung im Nahostkonflikt darf nach Ansicht des israelischen Autors Amos Oz nicht an Fanatikern von beiden Seiten scheitern. „Es gibt viele Dinge in der palästinensischen Realität, die ich nicht leiden kann“, sagte Oz in Düsseldorf. Dies gelte aber auch für die israelische Seite. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben