Kultur :   NACHRICHTEN  

Staatsoper: Spekulationen

um neuen Intendanten

Die Berliner Kulturverwaltung will sich zu Spekulationen über einen angeblichen Wunschkandidaten des Senats für die Intendanz der Berliner Staatsoper nicht äußern. „Wir sagen zu Personalfragen erst etwas, wenn sie spruchreif sind“, sagte Kulturverwaltungssprecher Torsten Wöhlert gestern. Nach einem Bericht der „Berliner Morgenpost“ favorisiert der Senat für den vakanten Posten den Generalintendanten der Opéra National de Lyon, Serge Dorny. Der 46-jährige Belgier, der das Haus seit 2003 leitet, gilt als Managertyp. Er begann seine Karriere am Théatre de la Monnaie in Brüssel. Ende der 90er Jahre ging Dorny zum Philharmonischen Orchester nach London, anschließend nach Lyon. Tsp/ddp

Judith Kuckart wird

Sylter Inselschreiberin 2009

Die Berliner Schriftstellerin Judith Kuckart, 49, ist zur Sylter Inselschreiberin 2009 gewählt worden. Sie wurde für ihre Erzählung „Die kleine Tante“ ausgezeichnet. Der zum neunten Mal verliehene Preis ist mit 5000 Euro dotiert, zudem wird der Inselschreiberin ein zweimonatiger Aufenthalt in Rantum auf Sylt sowie im südafrikanischen Johannesburg ermöglicht. Die Jury wählte aus 140 Einsendungen zum Thema „Schuld und Sühne“ Kuckarts Text aus. dpa

Moskauer Primaballerina

Olga Lepeschinskaja gestorben

Die russische Primaballerina Olga Lepeschinskaja ist am Samstag im Alter von 92 Jahren gestorben. Lepeschinskaja war von 1933 bis 1963 eine der führenden Tänzerinnen des Bolschoi-Balletts, später war sie als Ballettlehrerin tätig, unter anderem in der damaligen DDR. Als Primadonna am Bolschoi tanzte sie unter anderem die Kitri im „Don Quixote“ von Léon Minkus, die Aurora in „Dornröschen“ und die Mascha in „Der Nussknacker“ von Peter Tschaikowsky. Die Nachrichtenagentur Itar-Tass berichtete, die Tänzerin sei in ihrer Moskauer Wohnung im Schlaf gestorben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar