Kultur :   NACHRICHTEN  

Friedrichstadtpalast: „Wir haben

Talfahrt gestoppt“

Der in finanzielle Nöte geratene Berliner Friedrichstadtpalast hat aus Sicht seines Intendanten Berndt Schmidt die Talfahrt beim Publikumszuspruch gestoppt und eine Trendwende eingeleitet. Die aktuelle Show „Qi“, die Anfang Oktober Premiere hatte, habe dem Unterhaltungstempel das beste Quartal seit 2004 beschert, sagte Schmidt im Gespräch mit der Nachrichtenagentur ddp. Insgesamt sind bisher rund 200 000 Tickets verkauft worden, alle Dezember-Vorstellungen waren nahezu ausverkauft. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres lag die Auslastung noch bei 92 Prozent. ddp

Heiner-Müller-Gedächtnisabend

in der Lichtenberger Taut-Aula

Am 9. Januar 2009 wäre Heiner Müller 80 Jahre alt geworden, am 10. Januar findet ab 18 Uhr in der Max-Taut-Aula in Lichtenberg eine Gedenkveranstaltung zu Ehren des Dramatikers statt: Zunächst werden Ausschnitte aus seiner legendären Bayreuther Inszenierung von Wagners „Tristan und Isolde“ gezeigt. Anschließend gibt es eine Diskussionsrunde zum Thema „Müller und die Oper“ (Infos: www.medium-taut.de). Auch die Akademie der Künste Berlin ehrt den Dramatiker am Hanseatenweg mit einer szenischen Lesung am 9. und einer Filmvorführung am 10. Januar. Gelesen wird auch ein Text der österreichischen Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, den sie eigens für den Anlass geschrieben hat. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar