Kultur :   NACHRICHTEN  

Astrid Lindgrens Vorleser:

Manfred Steffen gestorben

Der Schauspieler Manfred Steffen ist am Donnerstag im Alter von 92 Jahren in Hamburg gestorben. Steffen war seit 1947 am Hamburger Thalia Theater engagiert und gehörte 40 Jahre zum Ensemble. Er trat in 250 Bühnenrollen und vielen Kino- und Fernsehfilmen auf. In Erinnerung bleiben wird der ehemalige Nachrichtensprecher aber mit seiner sonoren, leicht knarzigen Stimme. Steffen hat fast alle Bücher von Astrid Lindgren auf Tonträger aufgenommen und war damit sozusagen ihre Stimme im deutschsprachigen Raum. Daneben wirkte er an Hörspielen wie „Gestatten, mein Name ist Cox“, „Die drei ???“ und „Herr der Ringe“ mit. Tsp

Kurzfestival des jungen experimentellen Films in Berlin

Das Filminstitut der Universität der Künste Berlin stellt am heutigen Sonnabend ab 20 Uhr im Berliner Kino Arsenal zehn Autorenfilme von Absolventen des Studiengangs Experimentelle Mediengestaltung vor. Die anwesenden Nachwuchsregisseure und Regisseurinnen präsentieren Spielfilme, Dokumentationen und filmische Essays. Alle Arbeiten sind auch als DVDs erhältlich. Tsp

Lucia Aliberti singt nicht

Das Konzert von Lucia Aliberti in der Philharmonie am Sonntag, 25. Januar, fällt „aus Tournee-logistischen Gründen“ aus. Stattdessen singt Aliberti am 24. November in Berlin, wie der Veranstalter mitteilt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben