Kultur :   NACHRICHTEN  

Preis für Architekturkritik

an Philosoph Sloterdijk

Für sein philosophisches Denkbild über die Gegenwart des Raumes ist der Kulturwissenschaftler Peter Sloterdijk mit dem Preis für Architekturkritik ausgezeichnet worden. Der 61-Jährige nahm die mit 5000 Euro dotierte Ehrung am Samstag in Weimar entgegen. Mit der Trilogie „Sphären“ habe Sloterdijk den beseelten Raum als soziales Bindeglied der Gesellschaft wiederentdeckt, begründete der Bund Deutscher Architekten seine Wahl. „Der derzeitigen aufgeregten Debatte über den ,Style‘, in dem gebaut werden sollte, stellt er eine fundamentale Raumphilosophie gegenüber, die Kriterien für den Wahrheitsgehalt von Raumschöpfungen aus einer Gegenwartsanalyse filtert“, heißt es in der Jury-Begründung. dpa

Sarod-Virtuose Ali Akbar Khan

im Alter von 87 Jahren gestorben

Der als größter Sarod-Virtuose anerkannte Inder Ali Akbar Khan ist im Alter von 87 Jahren in den USA gestorben. Die Sarod ist das neben der Sitar bekannteste indische Saiteninstrument. Der Violinist Yehudi Menuhin, der Ali Khan 1955 in die Vereinigten Staaten mitnahm, nannte ihn „ein absolutes Genie“ und „den größten Musiker der Welt“. Die indische Regierung ernannte ihn 1989 zum „National Treasure“. dpa

Berichtigung

Bei der Ankündigung des Konzerts von Evgeny Kissin in der Philharmonie ist uns ein bedauerlicher Fehler unterlaufen. Das Konzert findet am heutigen Montagabend, 20 Uhr, statt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben