Kultur :   NACHRICHTEN  

Einstweilige Verfügung gegen

Film „Der entsorgte Vater“

Douglas Wolfspergers Dokumentarfilm „Der entsorgte Vater“ über fünf Väter, denen von deutschen Gerichten der Umgang mit ihren Kindern untersagt wurde, darf in der von ihm gedrehten Form nicht mehr öffentlich vorgeführt werden. Wolfspergers Ex-Lebensgefährtin hat eine entsprechende Einstweilige Verfügung beim Düsseldorfer Landgericht erwirkt. Es geht um ein sieben Sekunden lang gezeigtes Foto, auf dem der Filmemacher mit seiner damals elfjährigen Tochter zu sehen ist. Die Mutter hatte der Verwendung des Fotos nicht zugestimmt. Der Film, am 11. Juni mit 14 Kopien gestartet, wird derzeit nur in einer um diese Szene geschnittenen Version gezeigt.Tsp

Gewerkschaft droht mit Streik

auf dem Grünen Hügel

Wenige Wochen vor Beginn der Bayreuther Festspiele droht die Gewerkschaft Verdi mit Streik auf dem Grünen Hügel. Die fest und saisonal Beschäftigten müssten bisher ohne Tarifvertrag und teils unter miserablen Bedingungen arbeiten, berichtete Verdi. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben