Kultur :   NACHRICHTEN  

Filmfestival 1: Korea und Irak gewinnen in Pusan

Kurdische Flüchtlinge in einem verlassenen Fußballstadion in Kirkuk und ein junger Poet, der dem koreanischen Leistungsdruck durch Nichtstun trotzt: Davon handeln „Kick Off“ und „I’m in Trouble“, die Siegerfilme des 14. Filmfests im südkoreanischen Pusan, Asiens bedeutendstem Festival, das am Wochenende zu Ende ging. Die irakisch-japanische Produktion von Shwakat Amin Korki und Sang-min Sos koreanische Tragikomödie erhalten je 30 000 Dollar. Tsp

Filmfestival 2: Russland gewinnt in Abu Dhabi

Beim Filmfest in Abu Dhabi erhielt der russische Regisseur Valery Todorovsky für „Hipsters“ die Schwarze Perle für den besten Spielfilm (100 000 Dollar). Der Nachwuchspreis (50 000 Dollar) ging an die Türkin Pelin Esmer für „10 to 11“ über zwei Männer in einem einsturzgefährdeten Istanbuler Haus. Als bester nahöstlicher Regisseur gewann der Palästinenser Elia Suleiman mit der schwarzen Komödie „The Time That Remains“. Das Nahostfestival fand zum dritten Mal statt; es konkurriert mit dem Dubai-Festival und ab Ende November auch mit dem neuen Doha Tribeca Film Festival in Katar. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben