Kultur :   NACHRICHTEN  

Nach Stockholm: Nobelpreisträgerin Herta Müller wird in Berlin geehrt

Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller wird am 18. Dezember mit einem Empfang in Berlin gewürdigt, wenige Tage nach ihrer Rückkehr von der Preisverleihung in Stockholm. Im Haus der Berliner Festspiele sind Konzerte und Lesungen geplant, die von Müller selbst, aber auch von Michael Krüger, Joachim Sartorius, Ulrich Matthes, Aydar Gainullin oder Andrei Pleu gestaltet werden. Müller nimmt den mit 970 000 Euro dotierten Nobelpreis am 10. Dezember in Stockholm entgegen. ddp

Thomas Kufus neuer Vorsitzender der Deutschen Filmakademie

Thomas Kufus, Geschäftsführer und Produzent der Berliner Firma Zero One Film („24 Stunden Berlin“, „Black Box BRD“), ist neuer Vorstandsvorsitzender der Deutschen Filmakademie. Kufus sieht seine Aufgabe darin, „filmpolitisch relevante Debatten“ anzuregen und unter anderem die „konstruktive, manchmal auch nicht förderliche Zusammenarbeit zwischen Kino und TV kritisch zu hinterfragen“. Die Filmakademie wolle sich künftig besonders für die „substanzielle Erhaltung des Kulturguts Kino“ einsetzen. Kufus löst X-Filme-Produzent Stefan Arndt ab, der nach sechsjähriger Vorstandsarbeit nach der Mitgliederversammlung am Freitag in Berlin im Hamburger Bahnhof verabschiedet wurde. Akademie-Präsident Günter Rohrbach würdigte Arndt als einen „Motor“ der Gründerjahre. Wie berichtet, verstärkt Alfred Holighaus die Geschäftsführung der Akademie, die jährlich im Auftrag des Kulturstaatsministers die Gewinner der Deutschen Filmpreise wählt. Ab 1. Januar bildet Holighaus, der von der Berlinale kommt, mit der bisherigen Geschäftsführerin Christiane Teichgräber eine Doppelspitze. Tsp

Hamburg: Prominente protestieren

gegen Kürzungen bei Kultur

Johannes B. Kerner, Reinhold Beckmann, John Neumeier, Siegfried Lenz, Christoph von Dohnányi und 61 weitere Hamburger Künstler protestieren gegen geplante Kürzungen in Höhe von 10 Millionen Euro im Kulturetat der Hansestadt: Dadurch würde die Attraktivität des Standorts gefährdet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben