Kultur :   NACHRICHTEN  

Orchesterfusion: Horst Köhler beschwichtigt, Musiker protestieren

Bundespräsident Horst Köhler hat sich bei der Sonntagsmatinee zum 15. Geburtstag der Rundfunk-Orchester und -Chöre GmbH (ROC) diplomatisch zur Debatte über eine mögliche Fusion des Deutschen Symponie-Orchesters und des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin geäußert. „Alle, denen die ROC und ihre Mitglieder am Herzen liegen, sollten sich an seiner solchen Diskussion beteiligen“, sagte er im Schloss Bellevue. Er wünsche sich „eine Lösung, die alle Beteiligten akzeptieren und auch innerlich bejahen können“. Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz will sich zum Fusionsvorschlag des Deutschlandradio-Intendanten Willi Steul erst nach genauerer Prüfung äußern, hieß es am Sonntag aus der Kulturverwaltung. Das Land Berlin ist neben dem Bund, dem Deutschlandradio und dem RBB Mitgesellschafter und Mitfinanzier der ROC. Die Musiker des DSO haben gemeinsam mit ihrem im nächsten Jahr scheidenden Chefdirigenten Ingo Metzmacher unterdessen gegen Steuls ROC-Pläne protestiert. Es sei „inaktzeptabel“ und ein „großer Irrtum zu glauben, dass durch die Fusionierung zweier erstklassiger Orchester ein noch viel besserer Klangkörper entstehen könne“. Tsp

Berliner Schloss: Franco Stella plädiert für den Kuppelbau

Franco Stella hält das Kostenlimit von 550 Millionen Euro für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses für zu niedrig. „Die Kuppel und das Portal im Eosanderhof sollten realisiert werden, auch wenn ihr Dekor im jetzigen Budget nicht enthalten ist“, sagte Stella dem „Focus“. Er plädiert daher dafür, die bisherige Kalkulation zu überdenken. Sein bisheriger Entwurf lasse zudem die Möglichkeit zur Rekonstruktion bedeutender Innenräume offen: „Man sollte sie dann aber auch sehr getreu wiederherstellen.“ Dagegen hält Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) an der vom Bundestag beschlossenen Kalkulation fest. „Wer mehr will, muss auch sagen, woher das Geld kommt“, so eine Sprecherin. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben