Kultur :   NACHRICHTEN  

Museumsbund: Hände weg von Kunst in öffentlichem Besitz

Der Präsident des Deutschen Museumsbundes und Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin, Michael Eissenhauer, nennt den Verkauf von Kunst aus öffentlichem Besitz, um Haushaltslöcher zu stopfen, ein „absolutes Tabu“. Der Stiftungsrat der Hamburger Kunsthalle hatte das Museum aufgefordert, eine Liste mit „entbehrlichen Kunstwerken“ zu erstellen, was der dortige Direktor abgelehnt hatte. dpa

Berichtigung

In unserer Besprechung von Pina Bauschs Tanztheater „Die sieben Todsünden“ bei den Berliner Festspielen (Tsp. am 12. 12.) wurde als Dirigent des „Capital Dance Orchestra“ irrtümlich dessen Manager David Canisius genannt; tatsächlich dirigierte Jan Michael Horstmann das Gastspiel. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar