Kultur :   NACHRICHTEN  

Lyriker Jentzsch verlässt unter Protest sächsische Akademien

Aus Protest gegen die „Unterwanderung“ durch vergangenheitsbelastete Mitglieder ist der Lyriker Bernd Jentzsch aus den beiden sächsischen Akademien der Künste ausgetreten. „Das Maß war ganz einfach voll“, sagte der Mitbegründer der Sächsischen Akademie der Künste Dresden und der Freien Akademie der Künste in Leipzig. Er sei nicht damit einverstanden, dass aus der deutschen Demokratie „eine kommunistische Volksdemokratie in Gründung“ werde. Namen nannte der aus Sachsen stammende und in Nordrhein-Westfalen lebende Schriftsteller nicht. „Ich mache Platz für die ehemaligen Genossen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, für die Parteisekretäre, für die Inoffiziellen Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR (...), für Lügner und Wortbrüchige“, schrieb Jentzsch kurz vor seinem 70. Geburtstag. dpa

US-Pianist Earl Wild

gestorben

Der amerikanische Meisterpianist, Dirigent und Komponist Earl Wild ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Wild galt über Jahrzehnte als einer der größten Virtuosen. Er beherrschte ein enormes Repertoire und bestach mit eigenwilligen Interpretationen sowie technischer Brillanz. Zu seiner Diskografie (1939 bis 2005) gehören 700 Solowerke, 35 Klavierkonzerte und 26 Kammermusik-Werke. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar