Kultur :   NACHRICHTEN  

Werner Söllner nicht mehr Leiter

des hessischen Literaturforums

Der Lyriker Werner Söllner, der wegen seiner früheren Kooperation mit dem rumänischen Geheimdienst in die Kritik geraten war, ist als Leiter des Hessischen Literaturforums zurückgetreten. Er habe um die Entbindung von seiner Aufgabe gebeten, wie die Vorsitzende des Literaturforums, die Schriftstellerin Eva Demski, am Samstag mitteilte. Söllner werde aber weiterhin für das Literaturforum arbeiten, so Demski. Der aus Rumänien stammende Söllner hatte auf einer Tagung in München eingeräumt, in den siebziger Jahren als Student die Securitate über die Arbeit von befreundeten deutschsprachigen Schriftstellern informiert zu haben. Nachfolger Söllners wird dessen langjähriger Mitarbeiter im Literaturforum, Harry Oberländer. dpa

Hauke Hückstädt neuer Leiter

vom Literaturhaus Frankfurt

Hauke Hückstädt wird neuer Leiter des Literaturhauses Frankfurt am Main. Er löst ab 1. Juli 2010 die bisherige Programmleiterin Maria Gazzetti ab, die 15 Jahre lang im Literaturhaus tätig war. Der 1969 in Schwedt / Oder geborene Hückstädt ist Journalist, Literaturkritiker und Autor. Seit 2001 führt er als Geschäftsführer und Programmleiter das „Literarische Zentrum Göttingen“. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar