Kultur :   NACHRICHTEN  

Liedmatinee in der Staatsoper

mit Daniel Barenboim abgesagt

Die für Sonntag, 21. März, geplante Liedmatinee in der Berliner Staatsoper Unter den Linden mit Daniel Barenboim, Anna Samuil und Claudius Popp fällt aus. Grund ist eine Sehnenscheidenentzündung Barenboims. Gekaufte Tickets können zurückgegeben oder gegen Karten für das Festtagekonzert am 3. April in der Philharmonie getauscht werden. Dann ist Barenboim als Solist zu hören. ddp

Beste deutsche Synchronsprecher nominiert

Für den Preis als bester deutscher Synchronsprecher, der kommenden Dienstag in Potsdam vergeben wird, sind nominiert worden: Claude-Oliver Rudolph als deutsche Stimme von Mickey Rourke in „The Wrestler“, Michael Lott als Stimme von Kad Merad in „Willkommen bei den Sch’tis“ und Fred Maire für die Synchronisation von Carl Fredricksen im Disney-Film „Oben“. Bei den Sprecherinnen wurden Ulrike Stürzbecher als Stimme von Kate Winslet in „Der Vorleser“, Dagmar Dempe als Meryl Streeps Übersetzerin in „Glaubensfrage“ und Luisa Wietzorek für die Synchronisation von Dakota Fanning in „Coraline“ nominiert. ddp

Über 1300 Filme

für Festival „Sehsüchte“ eingereicht

Mehr als 1300 Filme aus 66 Ländern sind für das 39. „Sehsüchte“-Filmfestival in Potsdam eingereicht worden. Damit sei die Bestmarke aus dem vergangenen Jahr um rund 100 Filme überboten worden, teilten die Veranstalter mit. Rund die Hälfte der Vorschläge komme aus Deutschland. Während des nach eigenen Angaben größten internationalen Studentenfilmfestivals Europas vom 20. bis 25. April sind insgesamt 141 Filme zu sehen. Infos unter: www.sehsuechte.de ddp

Moskau baut Museum

zum Sieg über Napoleon

200 Jahre nach Napoleons gescheitertem Russlandfeldzug soll in Moskau ein neues Museum an die Niederlage Frankreichs 1812 erinnern. Für die Jubiläumsfeiern gebe Russland 57 Millionen Euro aus, sagte Vizeregierungschef Schukow. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben