Kultur :   NACHRICHTEN  

New Yorker Met feuert Dirigent

nach desaströser Premiere

Nach einer einzigen Aufführung hat die Metropolitan Oper in New York den Dirigenten einer Inszenierung von Verdis „La Traviata“ ausgetauscht. Der als Gast bestellte Leonard Slatkin, Chefdirigent des Detroit Symphony Orchestra, war mit der Premiere vor einer Woche bei dem Met-Publikum durchgefallen. Kritiker verrissen das „Desaster“ und warfen Slatkin vor, Orchester und Sänger nicht in Einklang gebracht zu haben. Slatkin hatte zwölf Jahre lang das National Symphony Orchestra in Washington geleitet, ist regelmäßig bei internationalen Orchestern und Opernhäusern zu Gast, darunter bei den Berliner Philharmonikern. Die „Traviata“ hatte er noch nie dirigiert. dpa

Schauspieler Corin Redgrave

mit 70 Jahren gestorben

Der britische Schauspieler und Bürgerrechtler Corin Redgrave ist tot. Der Bruder von Vanessa Redgrave starb am Dienstag im Alter von 70 Jahren im Kreis seiner Familie, teilte seine Frau Kika Markham mit. Redgrave entstammte einer Schauspieler-Dynastie. Er schrieb eine Biografie über seinen Vater Michael Redgrave, der mit Hitchcock arbeitete, wurde für seine Rolle in Tennessee Williams’ Stück „Not About Nightingales“ am Broadway mit einem Tony Award geehrt und spielte in rund 70 Filmen und Fernsehenstücken von „The Avengers“ bis „Enigma“. Der bekennende Marxist gründete zusammen mit seiner Schwester eine eigene Partei namens Peace and Progress (Frieden und Fortschritt). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben