Kultur :   NACHRICHTEN  

„Faust“-Preis für Meike Droste, Barrie Kosky und Pina Bausch

Die im Juni gestorbene Choreografin Pina Bausch ist posthum mit dem Theaterpreis „Der Faust“ geehrt worden. Die Preisvergabe fand in Mainz statt. In der Sparte „Darstellerische Leistung Schauspiel“ wurde Meike Droste für ihre Mascha in „Die Möwe“ vom Deutschen Theater Berlin geehrt (Regie: Jürgen Gosch). Karin Beier bekam den Preis in der Kategorie „Regie Schauspiel“ für „Das goldene Vlies“ (Schauspiel Köln). Barrie Kosky, der kommende Intendant der Komischen Oper Berlin, wurde für seine Inszenierung von Janaceks „Aus einem Totenhaus“ (Staatsoper Hannover) ausgezeichnet. „Der Faust“ ist undotiert.Tsp

Cervantes-Preis 2009

für Mexikaner Pacheco

Der mexikanische Dichter José Emilio Pacheco (70) erhält den Cervantes-Preis, die höchste literarische Auszeichnung der spanischsprachigen Welt. Pacheco sei ein „außergewöhnlicher Poet des Alltags“, begründete die Jury des mit 125 000 Euro dotierten Preises ihre Wahl. Pacheco gilt als der wichtigste lebende Dichter Mexikos. dpa

Akademie der Künste: Stuttgarter Bahnhof erhalten

Stuttgart sollte sich aus Sicht von Bauexperten der Berliner Akademie der Künste davor hüten, Teile des denkmalgeschützten Hauptbahnhofs abzureißen. Das Bahnhofsgebäude von Paul Bonatz sei ein Baudenkmal „von zumindest europäischem Rang“. Es müsse in seiner Gesamtheit erhalten bleiben, mahnten dreizehn Baukunst-Professoren am Montag. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar