NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Berliner Wohltätigkeitsauktion

:

Hohe Preise für Hirst, Richter, Wilson



343 000 Euro kamen am Sonntag bei einer Wohltätigkeitsauktion für Placet in Berlin zusammen. Placet ist eine Vereinigung von Chirurgen, die verletzte Kinder aus Kriegsgebieten unentgeltlich operieren. 34 Künstler, darunter Daniel Richter, Robert Wilson, Sarah Lucas, Douglas Gordon und Oda Jaune, hatten je ein Werk für die Veranstaltung im Hotel de Rome gespendet, zu der rund 500 Gäste kamen. Die meisten Arbeiten im Wert von 500 bis 20 000 Euro waren weit unter Galeriepreis angesetzt, um Bieter anzulocken. Daniel von Schacky von der Villa Grisebach gab seinen Einstand als Auktionator und trieb die Gebote teils auf das Dreifache. Das Unikat von Damien Hirst, „Placet Berlin Charity Spin“, wurde sogar für 100 000 Euro vom Berliner Sammler Heiner Bastian erworben; ursprünglich war es auf 12 000 Euro taxiert worden. Tsp

Berliner Philharmoniker halten an Japan-Reise fest

Die Berliner Philharmoniker wollen trotz der Erdbeben-Katastrophe wie geplant im November nach Japan reisen. Das teilte eine Sprecherin des Orchesters am Montag mit. Die Philharmoniker gastieren regelmäßig in Japan. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben