NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Béla Tarrs „Turiner Pferd“

nun doch in Ungarn im Kino

Béla Tarrs auf der jüngsten Berlinale mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichneter Film „Das Turiner Pferd“ kommt am Donnerstag mit fünf Kopien in die ungarischen Kinos. Hierzu war allerdings ein kurzfristiger Verleihwechsel notwendig: Wie berichtet, hatte der staatliche Mokep-Verleih wegen regierungskritischer Äußerungen Tarrs die Budapester Premiere des Films abgesagt und auch den Verleihvertrag gelöst. In Deutschland wird Basis Film das zweieinhalbstündige Werk voraussichtlich im Spätherbst ins Kino bringen. Tsp

Noch mehr Wagner:

Die Saison 2011/12 beim RSB

Mit „Lohengrin“, „Tannhäuser“ und „Tristan und Isolde“ setzen Marek Janowski und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin in der Saison 2011/12 ihren konzertanten Wagner-Zyklus fort. Zu den Gesangssolisten zählen Annette Dasch, Nina Stemme, Christopher Ventris und Christian Gerhaher. 66 Konzerte stehen 2011/12 insgesamt auf dem Programm, 47 davon in Berlin. Reisen führen das Orchester u.a. nach Taiwan, Korea und mutmaßlich auch nach Japan. Sieben Dirigenten-Debüts sind geplant, darunter mit Juraj Valcuha, Vasily Petrenko, Ludovic Morlot und David Afkham. Als Solisten werden u.a. Frank Peter Zimmermann, Arabella Steinbacher, Nils Mönkemeyer, Michelle Breedt, Boris Berezovsky und Sunwook Kim auftreten. Zum Saisonauftakt spielt Marc-André Hamelin das 80- minütige Klavierkonzert von Ferruccio Busoni. Die Besucherauslastung des RSB lag 2010 bei 83 Prozent. Tsp

Italienischer Verleger

Franco Quadri gestorben

Kurz vor seinem 75. Geburtstag ist in Mailand der Publizist und Verleger Franco Quadri gestorben. Quadri war als Chefkritiker der „Repubblica“ einer der einflussreichsten Kulturjournalisten Italiens. Er verlegte Bücher und Texte von Pina Bausch, Thomas Bernhard, Peter Handke und Botho Strauß und machte mit seinen Kritiken die Berliner Schaubühne und deren Inszenierungen von Peter Stein, Klaus Michael Grüber und Robert Wilson in Italien bekannt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar