NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Staatsopern-Verzögerung:

Vorwürfe gegen Bauverwaltung

Nach Bekanntgabe von Verzögerungen bei der Sanierung der Berliner Staatsoper werfen Politiker von Grünen und FDP der Bauverwaltung mangelnde Sachkenntnis vor. Die Begründung des Senats, dass niemand von den Stabilitätsproblemen infolge des sandigen Untergrunds gewusst habe, sei ein „peinliches Beispiel der Inkompetenz“, kritisierte Grünen-Kulturexpertin Alice Ströver. Als „unverschämt“ bezeichnete sie die Aussage, wonach die verlängerte Bauzeit keine Kostenerhöhung bedeuten würde. Auch FDP-Fraktionschef Christoph Meyer sieht in den Verzögerungen ein Beispiel für die „nicht vorhandene Managementkompetenz“ in der Senatsbauverwaltung. Die Linke forderte einen Baustopp (siehe dazu auch unsere Kolumne „Anhalter Bahnhof“ auf der Seite 1). dapd

Philip Roth erhält

Man Booker International Prize

Der US-Schriftsteller Philip Roth ist Gewinner des Literaturpreises Man Booker International, der alle zwei Jahre vergeben wird. „Seit mehr als 50 Jahren haben Philip Roths Bücher ein riesiges und weiter wachsendes Publikum stimuliert, provoziert und unterhalten“, erklärte die Jury in Sydney. Roth ist der meistdekorierte lebende US-Schriftsteller. AFP

3sat-Preis geht posthum an Christoph Schlingensief

Der 3sat-Preis zum Berliner Theatertreffen geht posthum an den im vergangenen Jahr gestorbenen Regisseur Christoph Schlingensief. Mit der Auszeichnung werde nicht nur Schlingensiefs beim Theatertreffen gezeigte Inszenierung „Via Intolleranza II“ gewürdigt, teilte der Sender mit. Der Preis ehre Schlingensief auch als eine Persönlichkeit, die weit über das Theater hinaus über Jahrzehnte hinweg Motor und Impulsgeber der nationalen und internationalen Performance- Kultur war und dessen Werk über seinen viel zu frühen Tod hinaus weiter wirke. „Via Intolleranza II“ wird von 3sat am 22. Mai um 21.45 Uhr ausgestrahlt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar