NACHRICHTEN   :   NACHRICHTEN  

Eklat um Kaukasus-Ausstellung:

Georgische Künstler sagen ab

Die beiden georgischen Künstler, die bei der weltweit ersten gemeinsamen Ausstellung mit Werken russischer, georgischer und abchasischer Künstler seit dem Fünf-Tage-Krieg 2008 teilnehmen sollten, haben ihre Teilnahme abgesagt. Mit Bedauern nahmen Initiatoren und Veranstalter der Ausstellung „3 x Heimat Kaukasus“, die am 29. Juni im Berliner Park Inn Hotel am Alexanderplatz eröffnet wird, die Absage des georgischen Künstlerpaares zur Kenntnis. Nach Informationen des Tagesspiegels war das Paar in den letzten Wochen mehrmals in die Landesvertretung Georgiens zitiert worden. Nachdem die Botschaft zunächst Formulierungen in der Pressemappe bemängelt hatte, gerieten die Vorbereitungen letzte Woche zur Hängepartie – auch Vermittlungsversuche scheiterten. Das georgische Künstlerpaar gab private Bedenken als Grund an. Die Botschaft selbst verweigerte am Dienstag jeglichen Kommentar. maer

Christina Haak neue Vize-Chefin

der Staatlichen Museen zu Berlin

Der Stiftungsrat der Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat Christina Haak zur neuen Stellvertretenden Generaldirektorin der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz gewählt. Die bisherige Leiterin der Stabsstelle Bau in der Generaldirektion wird ab 1. August das Amt von Günther Schauerte übernehmen. Tsp

Berichtigung: Eagles-Konzert

in der Waldbühne nicht ausverkauft

Für das Konzert der altehrwürdigen und legendären US-amerikanischen Rockband The Eagles („Hotel California“) in der Berliner Waldbühne am kommenden Donnerstag, den 23. Juni, gibt es doch noch Karten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben