VORSPANN   :   VORSPANN  

Heute auf dem roten Teppich

L. Haußmann Foto: ddp
L. HaußmannFoto: ddp

Farsi, Englisch und Ungarisch – einmal um die Welt mit drei Premieren im Berlinale-Palast. Um 16 Uhr beginnt Asghar Farhadi mit „Jodaeiye Nader Az Simin“ (Nader and Simin, A Separation). Miranda July, die eine Doppelfunktion als Regisseurin und Darstellerin in „The Future“ übernimmt, folgt um 19.30 Uhr. Um 22 Uhr lädt der ungarische Regisseur Béla Tarr zu seinem Drama „A Torinói Ló“ (The Turin Horse).

Im Rahmen des Berlinale Talent Campus sprechen Ralph Fiennes und der Oscar-prämierte Regisseur István Szabó („Mephisto“) um 17 Uhr im HAU 1 über die Schwierigkeit eines Regisseurs, eigene Visionen mit den Erwartungen der Darsteller zu vereinen. Das Publikum ist eingeladen, mitzudiskutieren.

„Berlinale goes Kiez“: Leander Haußmann übernimmt heute die Aufgabe des temporären Patens. Das Union-Filmtheater in Friedrichshagen rollt den „fliegenden“ roten Teppich aus. Um 18.30 Uhr wird „Vaterlandsverräter“ von Annekatrin Hendel gezeigt, „Die Vaterlosen“ von Marie Kreutzer läuft um 21.30 Uhr. Die Regisseurinnen sind anwesend.

Um 19.30 Uhr kommt Regisseurin Ziska Riemann gemeinsam mit der Drehbuchautorin Luci van Org zur Premiere ihres Films „Lollipop Monster“ (Cinemaxx 3).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben