Kultur : 1. Berliner Comicfestival: Erstes Berliner Comicfestival

Das Programm unter: www.artefakt-berlin.de

Comics gelten als Bastarde: Halb gehören sie zur Kunst, halb zur Literatur. Um Comics als Schnittstelle zwischen Schrift und Zeichen geht es beim 1. Berliner Comicfestival, das heute um 20 Uhr in der Kulturbrauerei eröffnet wird. Mittelpunkt des viertägigen Festivals ist der "Sommergarten", bei dem mehr als 50 Verlage von Independents wie "Reprodukt" bis zu den Branchenriesen Carlsen und Ehapa ihr Programm unter freiem Himmel präsentieren. Die Ausstellung "bildsturmtexte" in der Galerie im Pferdestall zeigt Arbeiten von den Stars des neuen Autoren-Comics wie Anke Feuchtenberger, Atak, Jochen Gerner, M.S. Bastian, Martin tom Dieck und Fil. Bei einem Symposium am Freitag und Samstag referieren Experten wie Klaus Theweleit, Andreas Platthaus und Jens Balzer über "Erzählen in Bildern - Comics als literarische Form?". Daneben gibt es Lesungen, Konzerte und Vorführungen von Zeichentrickfilmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben