Kultur : 1000. Vorstellung für das Musical "Linie 1" in Korea

"Linie 1", das Musical von Volker Ludwig und Birger Heymann vom Berliner Grips-Theater, erlebt am kommenden Sonntag in Seoul seine 1000. Vorstellung in Korea. Dies ist der größte Erfolg, den ein deutsches Gegenwartsstück im Ausland hatte. In Berlin wurde "Linie 1" seit der Premiere im April 1986 bis Ende Januar 943 Mal vor insgesamt 360 000 Zuschauern gespielt. Bis heute gibt es weitere 109 deutschsprachige Inszenierungen des Musicals.

Günter Grass will eine Wolfgang-Koeppen-Stiftung gründen, teilte der Leiter des Koeppen-Archives in Greifswald, Gunnar Müller-Waldeck, mit. Ausschlaggebend für das Engagement des Literatur-Nobelpreisträgers waren Zeitungsberichte über den drohenden Verfall des Geburtshauses von Koeppen in Greifswald. Deswegen könne der seit 1998 in Greifswald lagernde Nachlass des Schriftstellers nicht öffentlich zugänglich gemacht werden. "Wir sehen diese Initiative als Impuls für eine weitere Unterstützung, um das Geburtshaus Koeppens zu sanieren sowie dessen Nachlass öffentlich zugänglich machen zu können", sagte Müller-Waldeck. Der 1906 geborene Koeppen, einer der bedeutendsten Nachkriegsschriftsteller Deutschlands, starb 1996 in einem Münchner Pflegeheim.

Berichtigung: Diana Krall und Dianne Reeves treten mit ihren Jazz-Standards nicht am Dienstag - wie vom Tagesspiegel gestern angekündigt -, sondern am Mittwoch, 2. Februar, um 20 Ohr im Berliner SFB-Sendesaal auf.

» Mehr lesen + gratis Kino für Sie!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben