Kultur : 4,5 Millionen-Spende für Berlins Konzerthaus

NAME

Der Unternehmer Werner Otto spendet dem Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt 4,5 Millionen Euro zum Umbau des Orchesterprobensaals in einen modernen Mehrzwecksaal. Der Spendenvertrag mit dem Gründer des Otto Versands, dem größten Versandhandelsunternehmen der Welt, soll am 31. Juli im Beethoven- Saal des Konzerthauses unterzeichnet werden, teilte das Konzerthaus am Sonntag mit. Das Konzerthaus und frühere traditionsreiche Schauspielhaus am Gendarmenmarkt wurde von 1818 bis 1821 von dem preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel errichtet und zählt zu den Meisterwerken der klassizistischen Architektur in Deutschland. Bis 1945 diente es als Preußisches Staatstheater, das zuletzt von Gustaf Gründgens geleitet wurde. Nach seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde das Bauwerk von der DDR weitgehend im Originalzustand rekonstruiert und 1984 als Konzerthaus mit drei Spielstätten wiedereröffnet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben